Steffen Jung Neuraltherapie in Kirchvers

Neuraltherapie

Anwendung

Bei welchen Erkrankungen wende ich die Neuraltherapie an?

 

· chronische und akute Schmerzzustände am Bewegungsapparat
·  Nervenschmerzen (Neuralgien) 

·  Entzündungen

·  Gelenkerkrankungen

·  Narbenentstörungen (z. B nach Kaiserschnitt)

·  Allergien wie Heuschnupfen

Wirkung

Als Neuraltherapie wird die Behandlung von chronischen oder akuten Erkrankungen mit einem örtlichen Betäubungsmittel bezeichnet, meist Procain oder Lidocain.  

Diese Therapieform nutzt die körpereigene Steuerungs- und Ausgleichsfunktion des vegetativen Nervensystems. 

Die natürliche Selbstheilung wird hierbei wirksam unterstützt .